Die Marke Kate

Sie hat einen Sonderstatus unter den britischen Royals: Kate Middleton verkörpert als erste Bürgerliche im Hause Windsor die royalen Werte nahezu perfekt. Wie gelingt der Prinzessin von Wales das?

Illustration von Kate Middleton als Ausschneidepuppe mit Accessoires
Illustrationen: Silke Werzinger für ARTE Magazin

Es war einmal eine Bürgerliche …

Ihre Geschichte klingt wie ein britisches Märchen: Catherine „Kate“ Elizabeth Middleton wuchs in Berkshire im Südwesten Englands als Tochter einer Flugbegleiterin und eines Fluglotsen auf, die mit der Gründung einer Firma für Dekoartikel Millionen verdienten. Im Jahr 2001 lernte die Tochter der Selfmade-Millionäre Prinz William kennen – während sie an der St. Andrews University Kunstgeschichte studierte. „Als William sich für das Institut entschied, schossen die Einschreibungen um 44 Prozent in die Höhe“, betont die britische Royal-Expertin Katie Nicholl. Das Gerücht, Kates Bewerbung sei Kalkül gewesen, weisen die Middletons strikt zurück. Bei einer Modenschau, in der Kate mitlief, funkte es – und 2010 übergab William ihr auf einer Kenia-Reise den Verlobungsring. Dessen Vorbesitzerin: Prinzessin Diana.

Jetzt mehr in der aktuellen Ausgabe 03/24 lesen!

Kate Superstar – Die perfekte Prinzessin

Porträt

Freitag, 1.3. — 22.00 Uhr
bis 29.5. in der Mediathek