Entdecken Sie die neue Ausgabe des ARTE Magazins

Mythos Morgenland

Europa sieht den Nahen Osten traditionell als Krisenherd. Orientalist Daniel Gerlach will den Blick weiten – und die kulturell-religiösen Gemeinsamkeiten offenlegen.

Graffitis von Penissen

Männer-Welten

Städte weltweit sind von Phallussymbolen überzogen. Die Journalistin Anne Waak sammelt sie auf Instagram – und kritisiert, wie die Penis-Übermacht die Gesellschaft prägt.

Juni 2022
Porträt von James Wilkinson

Im Scheinwerferlicht

James Wilkinson war zwölf Jahre alt, als er 1953 bei der Krönung der Queen im Knabenchor von Westminster Abbey sang. Der spätere BBC-Korrespondent erinnert sich.

Juni 2022

Rebellen mit Anstand

Mit den Songs der Beatles sind etliche Generationen erwachsen geworden – auch Autor und Kabarettist Frank Goosen. Zum 80. Geburtstag von Paul McCartney erinnert er sich an den Aufstieg des Pop-Genies.

Juni 2022

»Mehr Träume als Tragödien«

Nicht Flucht, sondern Rückkehr: Migration kennt viele Wege – und nicht alle führen in die Fremde. Die Regisseurin ­Akuol de Mabior dokumentiert ihre aufwühlende Reise nach Südsudan, die Heimat ihrer Eltern.

Juni 2022

Briefkolumne

Wo sind unsere Kneipen hin? Wo bleibt der Wirt, der auf den Tisch haut, wenn jemand über die Stränge schlägt? Vermisst: Thekengespräche.

Juni 2022
Curt (­Günther Maria ­Halmer) und Marija (Emilia Schüle)

Ein Leben im Gestern

In der Tragikomödie „Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen“ spielt Emilia Schüle eine Ukrainerin, die in Deutschland aus Geldnot einen demenzkranken Mann pflegt. Ihre größten Hürden: Machtgebaren und familiäre Abgründe.

Juni 2022

Die Auferstehung nach der Passion

Antonio Banderas hat sich schmerzvollen Erfahrungen immer gestellt – und ist dadurch zum Charakterdarsteller gereift. Das zeigt auch seine beeindruckende Leistung in ­Pedro ­Almodóvars autobiogra­fischem Drama „Leid und Herrlichkeit“. 

Mai 2022

Eine Flucht in Bildern

Wie erzählt man eine Geschichte, die der Protagonist verschweigen musste, um zu überleben? Der Dokumentarfilm „Flee“ zeichnet mit Animationen die verdrängten Erinnerungen eines Kriegsgeflüchteten nach. 

Mai 2022
Als Schafe verkleidete Menschen, gebeugt

Elegante ­Relevanz

Deutsch, französisch, europäisch ist ARTE von Beginn an. Medienjournalist Joachim Huber begleitet den Sender als kritischer Freund. Er findet ihn inspirierend – und einfach anders.

Mai 2022

Leserpanel
Mai 22

Queen Elisabeth II

Was macht die Monarchin so besonders? Worin besteht Ihrer Meinung nach ihr wichtigster Verdienst?

Queen Elisabeth II. repräsentiert das Vereinigte Königreich seit 70 Jahren. Anlässlich ihres Thronjubiläums im Juni beleuchtet ARTE mit der Dokumentation „Die Queen und ihre Premiers“ die besondere Beziehung der Monarchin zur Politik – in die sie sich trotz ihres unbestreitbaren Einflusses öffentlich noch nie eingemischt hat.

Das ARTE Magazin-Leserpanel ist exklusiv für Abonnentinnen und Abonnenten des ARTE Magazins. Sie möchten gerne dazugehören? Dann klicken Sie bitte hier.

Ergebnis

Antwort 1: Sie ist eine unangefochtene moralische Institution

Antwort 2: Sie hat Britanniens Aura als Weltreich bewahrt

Antwort 3: Ihre Amtsführung und Contenance sind beispielhaft

Antwort 4: Als Touristenattraktion ist sie unschlagbar

Antwort 5: Ohne sie und ihre Familie wären Boulevardmedien pleite

Antwort 6: Sie ist ein zeitgemäßer Anachronismus



Aus dem Archiv

Ausgetrocknet

Im östlichen Mittelmeerraum kollabierten vor 3.200 Jahren bronzezeitliche Hochkulturen. Forscher vermuten als Ursache Invasionen geheimnisvoller Seevölker. Dahinter könnten frühe Klimafluchten stehen.

Mai 2022

Inseln der Macht

Peking lässt künstliche Eilande im Südchinesischen Meer militärisch befestigen. Die Marine wird unter Xi Jinping offensiv aufgerüstet. Ein Säbelrasseln, das Chinas Weg zu einer neuen Weltordnung begleitet.

Mai 2022

Kampf dem Frauenhass

Männliche Gewalt unter dem Deckmantel der Liebe wird häufig romantisiert. Dabei gipfelt sie im schlimmsten Fall im Femizid. Frauen zu schützen geht nur ohne Gewalt. 

Mai 2022

»Raffinierter Realismus«

Sie gleichen Fotografien: Wie Canalettos weltbekannte Veduten unsere Vorstellung von der europäischen Stadt bis heute prägen. Kurator Stephan Koja im Gespräch. 

Mai 2022

Amerikas Seelensucher

Neil Youngs Lieder sind Hymnen der 68er-Bewegung und ihrer Erben. Dabei singt er am liebsten über Adler, Canyons und Berge. Wie passt das zusammen?

April 2022

Eine Welt im Einklang

Von der Gaia-Hypothese zur Kreislauf­wirtschaft: Der Klimawandel zwingt uns dazu, unseren Lebensstil tiefgreifend zu verändern. An Konzepten mangelt es nicht, aber an deren Umsetzung. 

April 2022
Benin Bronzen

Geraubte Schätze

Mehr als 100 Jahre raubten europäische Staaten Kunstwerke aus ihren Kolonien. Die Herkunftsländer kämpften lange um ihre Restitution – nun kehrt das Kulturerbe allmählich zurück. Wie bereiten sich die Staaten und Museen vor?

April 2022