Alle Artikel aus der Rubrik Geschichte

Osmanen

Frieden mit Foulspiel

Nach dem Ersten Weltkrieg besiegelten die westlichen Siegermächte das Schicksal des Osmanischen Reiches. Türken und Araber sehen sich bis heute um Land und Rechte betrogen.

Januar 2021
Zwanziger Jahre

Mit Pauken und Saxophonen

Frei im Tanze, frech im Geiste, berufstätig und lebensdurstig: Die 1920er Jahre brachten einen frischen, emanzipierten Frauentypus hervor. Doch wie frei war sie wirklich, die sogenannte Neue Frau der Goldenen Zwanziger?

Januar 2021
Wikinger

Raue Krieger des Nordens

Die Wikinger waren Bauern und Handwerker, Seefahrer und Krieger, Händler und Räuber – mitunter in einer Person. Jahrhundertelang fürchteten Küstenbewohner das Auftauchen ihrer Drachenboote. Dabei konnten die Nordmänner mehr als Angst und Schrecken verbreiten.

Januar 2021

Herrlicher Himmelsbau

GOTTESHÄUSER Über Jahrhunderte arbeiteten unzählige Generationen an ihnen, Dichter priesen ihre Schönheit. Massive romanische und filigrane gotische Kathedralen sind erhabene Zeugnisse europäischer Kultur.

Dezember 2020

Väterchen Rost

MOTORISIERUNG Autos, die im Ostblock über schlechte Straßen rumpelten, mussten nicht schick und schnell, sondern robust sein. Im Westen belächelte man Blech und Plaste aus sozialistischer Produktion. Heute sind die Wagen seltene Liebhaberstücke.

August 2020

IN SCHLECHTER GESELLSCHAFT

ZÄSUR Trotz NS-Verstrickung wurde Kurt Waldheim 1986 Bundespräsident von Österreich. Die Affäre um die Wahl beendete den Mythos des Landes, „erstes Opfer Hitlers“ und ohne Mitschuld gewesen zu sein.

Juni 2020

PROSIT IN POMPEJI

GELAGE Zu Zeiten der römischen Antike tobte in Pompeji das Leben: Der Wein floss in Strömen und prägte den Alltag. Bis der Vesuv ausbrach.

Juni 2020

Reich der unbegrenzten Mittel

IMPERIUM Von wegen isoliert: China mischt seit Jahrhunderten dank seiner wirtschaftlichen Potenz in der Welt mit. Faszination und Handelskonflikte bestimmen das ambivalente Verhältnis – früher wie heute.

Mai 2020

INKARNATION DES BÖSEN

COLONIA DIGNIDAD Folter und sexueller Missbrauch standen in der deutschen Exklave in Chile auf der Tagesordnung. Die Pinochet-Diktatur profitierte von der kriminellen Sekte – und deutsche Politiker schauten jahrzehntelang weg.

März 2020
Archäologe Pawel Wolf bei Grabungen im Sudan. Foto: Kenneth Garrett

Rivalen am Nil

Hochkultur Über das antike Königreich Kusch ist bislang wenig bekannt. Dabei eroberten dessen Krieger einst sogar das mächtige Ägypten.

Januar 2020
Wunderwaffe: Das Schwert, je nach Legendenfassung Excalibur oder Caliburn, konnte nur Artus als rechtmäßiger Herrscher Britanniens aus dem Felsblock ziehen. Illustration: Kristen und Kevin Howdeshell/The Brave Union

Magischer Held

Königsepos Jahrhundertelang diente der sagenhafte Herrscher Artus als identitätstiftender Mythos Britanniens. Der fehlende historische Kern kratzt bis heute kaum am Erfolg der Figur.

Januar 2020
Symbolträchtig: Am 11. November 1989 fällt ein Stück Mauer in Berlin. Foto: GERARD MALIE/AFP/Getty Images

Europas Aufbruch

Zeitenwende 1989 Die Sowjetunion entlässt ihre Vasallen, Europa wächst wieder zusammen. Der Schriftsteller György Dalos blickt auf Chancen und Probleme, die sich daraus ergaben.

Oktober 2019
Künstlerin und Hausfrau: 1840 heiratet Clara den Komponisten Robert Schumann. Die junge Frau träumt von einer gleichberechtigten Ehe und kreativem Austausch. Sie wird enttäuscht, bleibt der Musik aber trotzdem treu. Lithografie von August Kneisel nach einer Zeichnung von Cäcilie Brand

Ruhm und Romantik

Pionierin Komponistin, Pianistin, Mutter von acht Kindern: Trotz ehebedingtem Verzicht zählt Clara Schumann zu den herausragenden Künstlerinnen des 19. Jahrhunderts.

September 2019
Corleone. Pate der Paten

Der Maxi Prozess

Blutzoll Der Aufstieg eines Mafia-Clans aus Corleone, ein Bauernsohn als skrupelloser Pate und Italiens Kampf gegen die Krake der organisierten Kriminalität.

August 2019