Kostbare Quellen

Privatisierung Geschäfte mit Trinkwasser sind für Konzerne und Anleger lukrativ. Doch die Vermarktung der Ressource geht zulasten der Ärmsten.

Wenn es ums weiße Gold geht, sind die Österreicher allergisch.“ Heinz-Christian Strache, ehemals Chef der FPÖ, wusste, wovon er sprach, als er im Sommer 2017 in einer Finca auf Ibiza einer vermeintlichen russischen Oligarchennichte mit diesen Worten ein lukratives Geschäft vorschlug. Gemeint war das Grundwasser, einer der kostbarsten Schätze der Alpenrepublik. Eine privatisierte Wasserversorgung, so der österreichische Rechtspopulist, würde gleichwohl gute Rendite abwerfen, köderte er die Frau: „Des hat Sex.“

Die Sendung auf Arte

Den Dokumentarfilm „Wasser – Im Visier der Finanzhaie“ gibt es am Dienstag 17.12.2019 um 20:15 Uhr bei ARTE und bis 9.6.2020 in der Mediathek.